Saatgutmagazin

Foto: agrarfoto

Weizen. Proteingehalte, ade?

Die neuen Regeln zur Stickstoffdüngung bedrohen die Produktion von Backweizen. Wer dennoch daran festhalten will, muss sein gesamtes Produktionssystem auf den Prüfstand stellen. Was Sie tun können, zeigt Ulrich Lehrke.

Foto: agrarfoto

Getreide. Sorten für den Klimawandel

Der Klimawandel hat viele Gesichter! Da sind zunehmender Dürre-, Strahlungs- und Hitzestress, aber auch die Zunahme wärmeliebende Schaderreger. Wie können Sie diesen Risiken begegnen? Sven Böse zeigt auf, was die Züchter tun können.

Foto: Munz

Anbaualternative. Dinkel startet durch

Veränderte Ernährungsgewohnheiten, Einschränkungen bei der Düngung, Klimawandel – das sind die wesentlichen Treiber für das steigende Interesse am Dinkel. Was ihn auszeichnet und worauf es beim Anbau ankommt, zeigt Martin Munz.

Christine Mittermeier

Untersaaten. »Wir müssen neue Wege erkunden«

In dem EIP-Agri-Projekt DaLeA (Dauerhafter Lebendmulch im Ackerbau) werden Untersaaten als »lebenslange« Begleiter für Hauptkulturen getestet. Was verspricht sich die Projektgruppe davon?

Foto: Cloos

Erfahrungen. Sommerbraugerste schon im Herbst säen?

Sind die Aussaatbedingungen im Herbst suboptimal, bietet der Anbau von Wechselweizen eine gute Alternative zu Winterweizen. Er ist im Aussaatzeitpunkt deutlich flexibler und kombiniert die Vorteile von Sommer- und Wintergetreide. Doch funktioniert das auch bei Gerste? Rainer Cloos berichtet über erste Erfahrungen aus Versuchen und Praxis.

Foto: agrarpress

Gerste. Sind Hybriden stickstoffeffizienter?

Auch bei Gerste drohen Ertragseinbußen durch die eingeschränkte Düngung. Um zu prüfen, ob bei knappem N-Angebot Hybridsorten die bessere Wahl sind, wurden in Rheinland-Pfalz langjährige Düngungsversuche ausgewertet. Stefan Weimar stellt die Ergebnisse vor.

Foto: NPZ

Rapsanbau. Willkommen in der Zukunft!

Tolerant gegenüber Trockenheit und Spätfrost, resistent gegen Krankheiten und Schädlinge sowie exzellente Öl- und Proteinqualitäten – all das steckt im Raps der Zukunft. Andreas Baer und Christian Flachenecker sagen, was davon wahr werden kann.

Foto: Kropf

Saatgutbehandlung. Ein düsteres Szenario

Neben der insektiziden Saatgutbehandlung wird auch die fungizide Beizung immer kritischer beäugt. Doch was passiert eigentlich, wenn diese Maßnahme wegbricht? Ute Kropf hat das analysiert.

Foto: KWS

Neuzulassungen

Raps: Ertragssicherheit steht an oberster Stelle
Weizen: Verbesserungen vor allem in der Gesundheit
Roggen und Triticale: Ein bunter Strauß für viele Nutzungsmöglichkeiten
Wintergerste: Widerstandskräftige Sorten sind zunehmend gefragt