Aktuelles Heft

Kommentar

Das Kerngeschäft nicht vergessen

Strategie. Schlagworte wie Tierwohl, Biodiversität oder Digitalisierung bestimmen die Diskussion innerhalb und außerhalb der Landwirtschaft. Sie umreißen den Rahmen, in dem Ackerbau und Viehhaltung künftig stattfinden – und deshalb muss sich jeder zukunftsorientierte Betriebsleiter damit...

Weiterlesen

Beruf & Karriere

Das Sonderheft Beruf und Karriere bietet wieder interessante Themen für Absolventen und Berufseinsteiger.

Das kostenlose e-Magazin
finden Sie hier.

Unser e-Magazin

Jetzt die DLG-Mitteilungen
digital lesen.

mit dem iPad
mit einem Android-Tablet 
am PC

Schweine. Die Luft wird noch dünner

Auch wenn auf Schweinehalter immer höhere Tierschutzanforderungen zukommen – Geld gibt es dafür nicht. Die Strategie der Wahl bleibt: Kostenführerschaft. Wer das schafft, hat auch in Zukunft Chancen, ist Albrecht Macke überzeugt.

Foto: agrarfoto

Umfrage. Was treibt den Unternehmer an?

Überall ist vom Landwirt als Unternehmer die Rede. Doch inwiefern ist er das wirklich und was macht ihn dazu? Welche Faktoren die unternehmerische Aktivität antreiben, zeigt eine Umfrage der Universität Göttingen.

Foto: Pixel-Shot_stock.adobe.com

Rapspreise. Kommt die Knappheit doch zum Tragen?

Mitte Oktober setzte bei den Rapsnotierungen ein Aufwärtstrend ein, der bis zuletzt keine Anzeichen von Schwäche zeigte. Handelt es sich dabei um ein zeitlich begrenztes Hoch oder eher um eine Zwischenstation auf dem Weg in Richtung 400 €/t und darüber hinaus?

Foto: kat7213_stock.adobe.com

Polen. Kein Herz für Großbetriebe

Der neue polnische Agrarkommissar ist nicht zufällig ein Freund der Kleinbauern: In seinem Heimatland sind große Betriebe zunehmend weniger gelitten. Egbert Jonkheer hat zwei aus Deutschland stammende »Wirtschaftsmigranten« und einen polnischen »Neueinrichter« besucht, die damit zu kämpfen haben.

Foto: Autor

Tierwohl I. Lohnt sich das Label?

Einen Zuschlag für mehr Tierwohl im Betrieb bietet das Label des Deutschen Tierschutzbundes. Wie sind die Vorgaben und welche Erfahrungen haben teilnehmende Betriebe gemacht?

Foto: Fuchs

Injektionsnarkose. »Für uns ist das der einzig gangbare Weg«

Die Diskussion über die Narkose-Alternativen beim Kastrieren ist in vollem Gang. Auf dem Betrieb Asmussen hat man sich für ein derzeit noch unpopuläres Verfahren entschieden.

Foto: Langbehn

Prognosen. Alle reden vom Wetter ...

... aber genau genommen ist es eher ein »blinder Fleck«. Wie zuverlässig sind Vorhersagen? Wie lassen sich eigene Wetterdaten sinnvoll nutzen? Darüber haben wir uns mit Praktikern unterhalten – und mit Jörg Kachelmann.

Foto: agrarfoto

Geschäftsmodell. »Insektenhelfer gesucht«

Mit diesem Slogan werben Vater und Sohn Zöller, Landwirte in Südhessen, um Blühflächen, die von Bürgern finanziert werden. Schon im ersten Jahr mussten sie bei 6 ha die Reißleine ziehen.

Foto: Zöller

Zuckerrüben. In guten wie in schlechten Zeiten?

Die beiden Trockenjahre 2018 und 2019 haben gezeigt, dass Wasser zunehmend zum limitierenden Produktionsfaktor für viele Betriebe wird. Dabei steht die Zuckerrübe als »Wasserräuber« besonders im Fokus. Sie aus der Fruchtfolge zu verbannen, ist jedoch in den seltensten Fällen die beste Lösung. Wie Sie den Anbau stressstabiler gestalten können, sagt Stephan Deike.

Foto: agrar-press