StartLetzte 3 AusgabenArchivBetriebsführungÜber unsWiderrufsbelehrungAGBKontakt
Start
Maiausgabe
Titelthema: Betrieb & Familie - Konflikte und Kompromisse

Familienbetriebe. Wir müssen reden!
Konflikte innerhalb der Familie können sich negativ auf die Betriebsentwicklung auswirken – und umgekehrt. Wie Sie das vermeiden können, zeigen Anna Fitzinger und Johannes Holzner.

Mehr dazu lesen Sie hier.

Liquidität. Signale früh genug erkennen
Finanzielle Krisen treten in der Regel nicht plötzlich auf, sondern kündigen sich über längere Zeit an. Woran Sie erkennen, wann Sie in Ihrem Betrieb handeln sollten, zeigt Anne Dirksen. 

Entscheidungen. Jede Menge Fragezeichen
Bauchgefühl oder Kopfentscheidung? Manchmal ist es nicht so einfach, den richtigen Weg zu wählen. Wie Entscheidungen ablaufen und was sie so schwer macht, zeigt Simone Helmle.

Entwicklung. Wann hilft ein Coach?
Ein Coach ist kein Berater, sondern ein kritischer Begleiter bei Entwicklungs- und Veränderungsprozessen. Wie die Zusammenarbeit aussehen kann, zeigt Anne-Mette Steenken.

Betriebsführung

Pachtverträge. Eindeutig und rechtssicher
Der Bodenmarkt ist hart umkämpft. Sichere Pachtverträge werden da wichtiger denn je. Die häufigsten Fehler und wie Sie diese vermeiden können, erläutert Modest von Bockum. 

Saisonkräfte. Aushilfen richtig beschäftigen
Wollen Sie Schüler, Studenten oder Praktikanten anstellen, gibt es einige steuerliche und sozialversicherungsrechtliche Besonderheiten. Wir zeigen, worauf Sie bei diesen Arbeitsverhältnissen besonders achten müssen.

Markt

Wettermärkte. Irgendwas ist immer
Eine gute Wasserversorgung sorgt bis jetzt in Osteuropa für einen optimalen Start in die Vegetation. In Indien steht eine Rekordernte an und in China scheinen die Bestände durchschnittlich zu sein. Nur in Nordamerika ist es zu kalt und bei uns zu trocken. 

China. Abschied von der Selbstversorgung
Chinas Einfuhren von Mais und Weizen nehmen stetig zu. Das ist kein kurzzeitiges Phänomen, sondern eine politische Neuausrichtung. Was bedeutet das für den Weltmarkt?

Ölsaaten. Spitzenjahr ohne Preisrisiko?
Eine hohe Ernteerwartung an den EU-Raps, sehr gute Sojaernten in Südamerika und Aussichten auf eine Rekordanbaufläche in den USA – alles spricht für schwache Preise. Trotzdem bleiben Ölsaaten teuer. Magere Bestände setzen Preiskorrekturen Grenzen.

Biosprit. Die Musik spielt in Übersee
Bioethanol war vor allem eine Sache der USA und Brasiliens, Biodiesel war die Domäne der EU. Während beim Bioethanol der Markt stagniert, übernehmen beim Biodiesel jetzt andere das »Ruder«: Argentinien, Brasilien und Indonesien investieren kräftig.

Panorama

Aquakultur.  Fisch ist das neue Schwein
Während die Ausbeute im internationalen Fischfang seit Jahren bei konstant 90 Mio. t liegt, wächst die Menge der in Aquakultur gezüchteten Arten rasch an. Der jährliche Zuwachs ist größer als beim Schweinefleisch.

Internethandel.  Lebensmittel aus dem Netz
Bisher bestellt kaum jemand regelmäßig Lebensmittel im Internet. Aber die Nachfrage wird langsam größer und das Angebot des Lebensmittelhandels wächst. Auch immer mehr Direktvermarkter nutzen diesen Vertriebsweg.

Betriebszweig Energie

Thema: Energiewende - Was bringt das neue EEG?

EEG. Was bringt die Novelle?
Was bedeutet der jüngste Gesetzentwurf zur Reform des EEG für die Erzeuger von Biogas-, Wind- und Photovoltaikstrom? Was lohnt sich künftig noch?

Standpunkt. Zwischenbilanz der Energiewende
Wirtschaftlichkeit, Wettbewerbsfähigkeit, Netzausbau – die Energiewende ist noch längst nicht geschafft. Hubertus Bardt zeigt, wie sich die Lage aus dem Blickwinkel der Wirtschaft darstellt.

Methanisierung. Strom als Gas speichern
Wohin mit dem vielen Wind- und Solarstrom, wenn ihn gerade keiner braucht? Umgewandelt zu Methan lässt er sich im Erdgasnetz speichern, zeigen Lukas Neumann, Martin Stubbe und Norbert Rilling. 

Festbrennstoff. Die Wiese verheizen
Spät gemähte Naturschutzflächen oder kommunales Grünland – selbst diese Aufwüchse lassen sich noch energetisch verwenden. Wissenschaftler der Universität Kassel zeigen, wie. 

Management Schwein

Thema: Schlachthof - Die Abrechnung kontrollieren

Auszahlungspreis. 10 Fallen bei der Abrechnung
Wie oft kontrollieren Sie Ihre Schlachtabrechnung? Können Sie alles nachvollziehen – auch die kleinen Tricks? Christa Niemann zeigt, worauf Sie achten sollten. 

Eiweißfütterung. Alternativen zu Soja
Alle reden vom Verzicht auf Soja. Aber ein vollständiger Austausch ist kaum machbar. Wie sie den Einsatz trotzdem reduzieren, zeigen Wilke Griep und Gerhard Stalljohann. 

DLG-Spitzenbetriebe. Am Ende zählt die Leistung
Die gesellschaftlichen Forderungen zu Wurfgrößen, Säugezeiten, Tageszunahmen werden rauf und runter diskutiert. Aber für die Spitzenbetriebe stehen die biologischen Leistungen im Vordergrund.

Praxisbeispiel. Auch im Altbau kühle Luft
Erfahrungen der Agrargenossenschaft Großenstein mit Hochdruckkühlungen zeigen: Ganz einfach ist es nicht. Auf welche Knackpunkte Sie achten müssen, zeigt Katrin Rau.

Sonderheft „Beruf und Karriere“
Redaktion
Abo-Service