Titelthema

Foto: allard2_stock.adobe.com

Stimmung. Skepsis und Resignation

Die dänische Landwirtschaft gehört zu den wettbewerbsfähigsten weltweit. Macht jetzt die Reduktion des CO2-Ausstoßes die Technologie- und Kostenführerschaft zunichte? Die Klimasteuer schwebt wie ein Damoklesschwert über den Betrieben.

Sune Hallberg

Interview. »Die Landwirte warten ab«

Der Verschuldungsgrad in der dänischen Landwirtschaft ist seit jeher hoch. Doch mit der Finanzkrise hat sich die Erkenntnis durchgesetzt, dass es ganz ohne Eigenkapital auch nicht geht. Welche Auswirkungen das hat, haben wir Sune Hallberg gefragt.

Lene Fløe Møller

Portraits. Fünf Betriebe, fünf Konzepte

Stark gewachsen, effizient geführt und den Fokus gezielt auf spezielle Marktsegmente gerichtet: Ist man damit gegen die neuen Rahmenbedingungen gewappnet? Wir haben Betriebe unterschiedlicher Couleur besucht.

Foto: Werkbild

Pilotprojekt. 600 000 t »grünes« Ammoniak

An der dänischen Nordseeküste soll ab 2026 grüner Wasserstoff in großem Maßstab erzeugt werden. Der überwiegende Teil wird für die Düngerproduktion eingesetzt und soll zur Dekarbonisierung der gesamten Wertschöpfungskette beitragen.