Meinung

01.09.2019

Eingetauscht gegen Tierwohl?

Kuhhandel. Unter den großtönenden Titeln »Tierwohl« und »Insektenstrategie« ist möglicherweise ein Tauschgeschäft auf dem Weg, das man ruhig als...

Weiterlesen

Thomas Preuße

01.09.2019

Das nächste Gewitter zieht auf

Steuerrecht. Lange Zeit fehlte es in der steuerpolitischen Diskussion an Schwung. Doch jetzt droht ein neues Vertragsverletzungsverfahren – und es ist...

Weiterlesen

Thomas Künzel

Titelthema

01.09.2019

Russland I. Der große Plan

Russland baut seine Agrarproduktion massiv aus. Selbst wenn irgendwann die Sanktionen fallen sollten, werden seine Importe nicht mehr auf den Stand von vor 2014 kommen. Linde Götz betrachtet die Märkte für Schweine und Weizen.

Foto: landpixel

01.09.2019

Russland II. Milch: Trendwende noch nicht erreicht

Die Milchproduktion ist trotz aller Investitionen das Sorgenkind der russischen Agrarwirtschaft. Über ein Drittel der Produktion wird nicht weiter verarbeitet. Illegale Importe aus Weißrussland und Ersatzstoffe spielen eine große Rolle. Linde Götz berichtet.

Foto: landpixel

01.09.2019

Kasachstan. Ein Konkurrent aus der Steppe

Kasachstan ist für uns vor allem ein Wettbewerber auf dem Weizen- und Gerstenmarkt. Aber das Land will auch ein wichtiger Fleischlieferant für China und den Nahen Osten werden. Betrifft das auch unsere Fleischexporte?

Foto: landpixel

01.09.2019

China. 1,4 Milliarden sicher ernähren

China preist die Neue Seidenstraße als Maßnahme zum Wohl der globalen Agrarwirtschaft. Das Vorhaben erleichtert dem großen Agrarimporteur aber auch den Zugang zu Getreide aus Kasachstan oder Sojabohnen aus Russland.

Foto: lzf - stock.adobe.com

Betriebsführung

01.09.2019

Kontrakte. Wenn’s schief geht: »Washout«

Die Hitze im Juni hat in einigen Regionen den Weizen verbrannt. Schmachtkörner, niedrige Proteingehalte – der Begriff »Washout« macht die Runde. Gemeint ist nicht die Jeanshose, die nach vielem Waschen immer mehr an Farbe verliert, sondern der Rückhandel eines einmal geschlossenen Vertrages. Reimer und Wiebeke Mohr zeigen, was dahintersteckt.

Foto: Chris - stock.adobe.com

01.09.2019

Konjunktur. Zaghafte Investitionsbereitschaft

Viele Betriebe sind sehr zurückhaltend und nehmen kaum Geld in die Hand. Nach der Dürre im vergangenen Jahr zeigt sich ein sehr diffuses Bild. Wir haben Agrarexperten der Banken gefragt, wie es in ihren Regionen aussieht.

Foto: Wiermans

01.09.2019

Niedrigzinsen. »Familienbetriebe sind die Verlierer«

Die andauernde Niedrigzinsphase schade den Sparern, heißt es. Aber auch landwirtschaftliche Familienbetriebe verlieren an Wettbewerbsfähigkeit und der Strukturwandel wird beschleunigt. Ein Interview mit Ulrich Koester und Stephan von Cramon-Taubadel.

Foto: Wiermans

Markt

01.09.2019

Getreide. Wann verkaufen Sie am besten?

Die »Maisstory« in den USA und die Ernteeinbußen beim Weizen in Russland haben sich als Impulsgeber für unsere Getreidepreise erschöpft. Und ob der dramatisch steigende Fleischimport Chinas zu einer Futterrallye im Rest der Welt führen wird, ist noch nicht ausgemacht. Auf stark steigende Weizenpreise müssen wir vielleicht länger warten – und erst recht gilt das für die Gerste. 

Foto: Wiermans

01.09.2019

Raps. Die Ernte ist schlecht, die Stimmung auch

Die Vorhersagen einer sehr kleinen Ernte haben sich bestätigt. Und zwar nicht nur in Deutschland, sondern auch in der EU. An den Erzeugerpreisen hat das aber nur wenig geändert. Was bedeutet das für die neue Saison?

Foto: HENADZY - stock.adobe.com

01.09.2019

Schweine. Die gesamte Kette ist gefordert

Tierwohl, Emissionen, Haltungsformen – all diese Dinge spielen nicht nur für Verbraucher bei uns eine zunehmende Rolle, sondern auch in den Exportmärkten der EU. Einen Ansatz, wie die moderne Schweinehaltung trotz steigender gesellschaftlicher Anforderungen die höhere Nachfrage decken kann, erläutert Matz Beuchel.

Foto: Wiermans

01.09.2019

Interview. »Durchweg überwiegen die Preisrisiken«

Brexit, Schweinepest in China, Trockenheit in Russland, ungewisse Maisernten in den USA und nicht zuletzt der Handelsstreit – es gibt eine Menge Unwägbarkeiten. Wir haben Stefan Vogel gefragt, wie er die Aussichten für Milch, Fleisch, Getreide und Zucker beurteilt.

Foto: landpixel

Panorama

01.09.2019

Erträge. Was war los mit dem Raps?

Auf den Raps ist kaum mehr Verlass. Nach 2018 enttäuschten nun auch in diesem Jahr vielerorts die Erträge. Wir haben einige Stimmen zu Ursachen und Lösungsansätzen eingefangen.

Foto: agrarfoto

01.09.2019

Ökolandbau. Durchblick im Verbands-Dschungel

Neben den neun Erzeugerverbänden tummeln sich in der Öko-Szene noch einige Dachverbände und Organisationen. Conrad Thimm stellt sie vor und nennt die Probleme, die aus ihrem engen Kontakt zu den Umweltverbänden erwachsen.

Foto: Archiv

PSP

01.09.2019

Herbstbehandlung. Setzen Sie auf die Getreideherbizide.

Mehr Resistenzen und weniger Mittel erfordern eine überlegte Anwendung und ackerbauliche Maßnahmen als Grundlage. Ewa Meinlschmidt, Elke Bergmann und Christine Thümmler bringen Sie auf den aktuellen Stand.

Foto: Sorms, LfLUG

01.09.2019

Getreidevirosen. Wenn der Herbst erneut warm wird ...

... dann können Viruserkrankungen massive Schädigungen hervorrufen. Eine wichtige Rolle dabei spielen Vektorenaufkommen und Saatzeitpunkt. Luitgardis Seigner, Stephan Weigand und Michael Zellner raten jedenfalls zur Vorbeugung.

Foto: agrarfoto

01.09.2019

Raps. Was tun gegen Ungräser?

Rapsherbizide gegen Unkräuter haben gegenüber Gräsern nur eine Teilwirkung. Wie Sie die speziellen Gräsermittel am besten einsetzen, erläutern Christine Tümmler und Ewa Meinlschmidt.

Foto: Ullrich, LfLUG

01.09.2019

Mittelwirkung. Fakten und Mythen

Vor der Applikation von Pflanzenschutzmitteln wird viel ausprobiert, gemischt, hinzugefügt, um die Wirkung zu verbessern. Doch braucht man all diese »Extras«? Fünf Beispiele dazu.

Foto: landpixel

01.09.2019

Standpunkt. »Ein Stück aus dem Tollhaus«

Kommen ab 2020 zusätzliche Biodiversitäts-Auflagen für Pflanzenschutzmittel? Landwirt Mark Heubach kann über diese Diskussion nur den Kopf schütteln. Egal, wie sie ausgeht.

Foto: Mark Heubach

Betriebszweig Energie

Keine Nachrichten verfügbar.

Management Milch

01.09.2019

Nachhaltigkeit I. Was wollen die Molkereien?

Derzeit arbeiten viele Molkereien an Nachhaltigkeitskonzepten. Mit welchen Anforderungen müssen die Milcherzeuger rechnen und was bringt ihnen das? Heike Kuhnert berichtet.

Foto: Wiermans

01.09.2019

Nachhaltigkeit II. »Ein Anfang ist gemacht«

Die frischli Milchwerke arbeiten mit ihren Milchbauern am Nachhaltigkeitsmodul Milch. Wir haben mit Dr. Jörn Uwe Starcke über die bisherigen Erfahrungen gesprochen.

Foto: Dr. Jörn Uwe Starcke

01.09.2019

Schlachtverfahren. Wenn der Schlachter zum Rind kommt

Bei der teilmobilen Schlachtung wird das Tier in einer mobilen Box direkt auf dem Betrieb betäubt, getötet und ausgeblutet. Das Verfahren ist nicht nur für Direktvermarkter interessant, sondern auch eine mögliche Lösung für Notschlachtungen.

 

Foto: Projekt Extrawurst

Management Schwein

01.09.2019

Ammoniakverluste. Den Stickstoff in der Gülle halten

Statt Ammoniak aufwendig herauszufiltern, ist es besser, dafür zu sorgen, dass er im Stall gar nicht erst entsteht. Das erreicht man nicht nur über weniger Eiweiß im Futter, sondern auch mit Zusatzstoffen und Kot-Harn-Trennung, zeigt Stephan Schneider.

Foto: agrafoto

01.09.2019

Saugferkel. Geht es ohne Zähneschleifen?

In den meisten Sauenbetrieben gehört das Schleifen der nadelspitzen Eckzähne von Ferkeln zur Standardversorgung in den ersten Lebenstagen. Damit sollen Verletzungen bei Sauen und Wurfgeschwistern verhindert werden. Unter welchen Bedingungen man diese Maßnahme auch weglassen kann, zeigt Eckhard Meyer.

Foto: Meyer

DLG aktuell

Keine Nachrichten verfügbar.