Meinung

01.01.2019

Im Abwärtssog

Zuckerrüben. Ob bei Getreide, Raps, Schweinen oder Milch: Immer wieder gibt es Schreckensjahre oder -perioden, die einzelne Betriebe vor massive...

Weiterlesen

Thomas Preuße

01.01.2019

Zielkonflikte

Klimaschutz. Landwirtschaftlich genutzte Böden in Deutschland binden aktuell rund 2,5 Mrd. t organischen Kohlenstoff. Damit übertreffen sie im...

Weiterlesen

Katrin Rutt

Titelthema

01.01.2019

Eiweißfutter. Im Zeichen des Sojakriegs

Bei keinem anderen Agrarprodukt macht sich der Handelskrieg zwischen den USA und China so stark bemerkbar wie bei Eiweißfutter. Wenn der größte Produzent und der größte Importeur aufeinandertreffen, muss sich der weltweite Sojahandel neu sortieren.

Foto: WavebreakMediaMicro_stock.adobe.com

01.01.2019

Getreide. Neue Kornkammern versorgen die Welt

Innerhalb eines Jahrzehnts hat sich der globale Getreidehandel grundlegend gewandelt. Ukraine, Russland und Brasilien machen den USA die Rolle als Brotkorb der Welt streitig. Auch die EU-Ausfuhren leiden darunter – zumindest beim Weizen, sagt Bernd Chilla.

Foto: Harald Biebel_stock.adobe.com

01.01.2019

Zuckerpreise. Extreme Schwankungen

Der weltweite Zuckerhandel ist durch Präferenz- oder Zollabkommen sehr stark reguliert. Aber wenn die freien Mengen durch Rekord- oder Missernten aus dem Ruder laufen, reißen die den gesamten Markt mit. Henning Koch gibt einen Überblick.

Foto: AlfRibeiro_stock.adobe.com

01.01.2019

Schweinefleisch. Alles dreht sich um China

Die Bedeutung des Handels für den Schweinefleischmarkt nimmt stetig zu. Dabei konzentriert sich der Löwenanteil im globalen Geschäft auf weniger als ein Dutzend Mitspieler. Bringen Handelsstreitigkeiten und Afrikanische Schweinepest dieses Beziehungsgeflecht durcheinander?

Foto: agnormark_stock.adobe.com

Betriebsführung

01.01.2019

Inventarversicherung. Passen Ihre Policen noch?

In der Inventarversicherung stecken für viele Betriebe einerseits noch Reserven, schlummern aber andererseits auch Gefahren, meint Henry Bremer. Er zeigt, worauf es bei einem Blick in den Versicherungsordner ankommt.

Foto: landpixel

01.01.2019

Windkraft. Keine voreilige Vertragsverlängerung

Die Sicherung der Flächen ist einer der ersten Schritte eines Windenergieprojektes. Die Bindungsfristen dieser Nutzungsverträge reichen aber oft nicht aus. Bei der Verlängerung ist Vorsicht geboten.

Foto: elaxed.com_stock.adobe.com

01.01.2019

Interview. Vorrat schaffen für schlechte Zeiten

Die Politik diskutiert derzeit – mal wieder – Anreize zum Aufbau einer betriebseigenen Krisenreserve. Was daraus wird, ist offen. Wie Sie stattdessen aus eigener Kraft ein Liquiditätspolster für die nächste Preiskrise schaffen können, haben wir mit einem Banker diskutiert.

Foto: brm1949_stock.adobe.com

Markt

01.01.2019

Getreide. Winterpause – auch am Markt

Kurz vor Weihnachten zogen die Kurse an der Matif wieder auf ein Niveau an, das es zuletzt im Sommer gab. Im Handel vor Ort wird sich das erst nach der Weihnachtspause auswirken. Dann könnten aber auch Landwirte wieder bessere Preise sehen.

 

Foto: landpixel

01.01.2019

Raps. Warum kommen die Preise nicht vom Fleck?

Schon das Rapsaufkommen 2018 war mies, und nun ist auch noch die Aussaat zur Ernte 2019 auf ein Zwanzigjahrestief gesunken. Trotzdem gehen die Rapspreise nicht durch die Decke. Woran liegt das? Judith Wahl gibt Antworten.

Foto: landpixel

01.01.2019

Rohöl. Ein schwieriger Balanceakt

OPEC-Förderkürzung, US-Rekordproduktion, nachlassende Weltkonjunktur, Iransanktionen – am Rohölmarkt kommt gerade einiges zusammen. Was das für die Preisentwicklung im neuen Jahr bedeutet, analysiert Carsten Fritsch.

Foto: Sergey Novikov_stock.adobe.com

Panorama

01.01.2019

Unkrautregulierung. Eine Frage des Handwerks

Das Unkraut im Zaum zu halten verlangt im Ökolandbau viel Fingerspitzengefühl. Das Zusammenspiel zwischen Fruchtfolge, Düngung und Bearbeitungstechnik muss noch ausgefeilter sein als im konventionellen Anbau. Gustav Alvermann sagt, wie es funktioniert.

Foto: Schumacher

01.01.2019

Ertragsstabilität. Immer wieder Fruchtfolge ...

Ist es im Ökolandbau möglich, die Ertragsleistung des Bodens nachhaltig zu sichern bzw. sogar zu verbessern? Thomas Schindler meint ja – mit gut geplanten Fruchtfolgesystemen. Wie diese aussehen können, zeigt er am Beispiel eines Betriebs in Hessen.

Foto: Kasper

01.01.2019

Dürre. Wie leer gesaugt sind die Böden?

Nach diesem Jahr fragen sich viele Landwirte, wie tiefgreifend und nachhaltig die Böden ausgetrocknet sind. Welche Regenmengen braucht es, um die Wasserreserven wieder aufzufüllen? Peter Gernandt und Christian Ahl geben Antworten.

Foto: agrarfoto

01.01.2019

Portraits. Wo Berater ansetzen

Fünf Landwirte, fünf unterschiedliche Schwerpunkte. Ihre Berater zeigen, wie sie gemeinsam mit ihren Kunden daran arbeiten, besser zu werden.

Foto: Hanse agro

01.01.2019

Versuche. Bodenbearbeitung: Erfahrungen aus 20 Jahren

Der »Klassiker« der Hanse-Agro-Versuche: Seit 1998 werden in Mecklenburg Verfahren der Bodenbearbeitung in einer Fruchtfolge Raps-Weizen-Gerste verglichen.

Foto: Hersteller

01.01.2019

Versuche. Es gibt auch zu nasse Jahre!

Anhaltende Niederschläge in der Vegetationszeit können zu deutlichen Ertragseinbußen durch Staunässe führen. Dabei ist der Weizen noch stärker gefährdet als der Raps.

Foto: Gerwers

01.01.2019

Versuche. Höhere Erträge bei geringerer Saatstärke

Die Einzelkornsaat von Getreide fordert hervorragendes Saatgut. Vor allem in trockenen Jahren zeigt sie Vorteile.

Foto: Hanse Agro

01.01.2019

Versuche. Den Ausfallraps keinesfalls vergraben!

Rapsdurchwuchs ist in Norddeutschland eine der großen Herausforderungen. Eine mehrfache flache Bearbeitung verhindert die Anreicherung von Samen im Boden.

Foto: landpixel

01.01.2019

Interview. »Raps – trotz aller Probleme«

2018/19 wird deutlich weniger Raps auf Deutschlands Ackerflächen stehen. Wie es längerfristig mit dieser Frucht aussieht, haben wir Reimer Mohr gefragt.

 

Foto: agrarfoto

01.01.2019

Fachgespräch. Die Pflanze im Mittelpunkt

Statt nur auf die neueste Technik und Software zu schielen, sollte man gelegentlich auch mal den »guten alten Pflanzenbau« ausgraben. Das meinen jedenfalls unsere vier Experten.

Foto: Rüdt

PSP

Keine Nachrichten verfügbar.

Betriebszweig Energie

Keine Nachrichten verfügbar.

Management Milch

01.01.2019

Controlling. Um vermeintliche Kleinigkeiten kümmern

Milchinhaltsstoffe, Zellzahlen, Fütterung – schon kleine Veränderungen können sich finanziell gravierend auswirken. Stefan Weber zeigt, welche Kennwerte Sie im Auge haben sollten.

Foto: Wiermans

01.01.2019

Zuchtwertschätzung. Ist uns Skandinavien noch voraus?

Dänemark, Schweden und Finnland haben schon lange explizit ausgewiesene Gesundheitsmerkmale in die Zuchtwertschätzung integriert, Deutschland zieht im April nach. Was wird sich ändern?

Foto: Masterrind

Management Schwein

01.01.2019

Ferkelkastration. Was schaltet den Schmerz aus?

Lässt sich mit der Lokalanästhesie überhaupt eine schmerzfreie Ferkelkastration erreichen? Welches Arzneimittel wirkt dabei am besten? Und wie hoch ist die Belastung durch Stress? Jürgen Harlizius stellt einen Versuch dazu vor.

Foto: Bütfering

01.01.2019

Schwanzkupieren. Die EU macht jetzt Druck

Mit dem »Aktionsplan Kupierverzicht« reagieren die Bundesländer auf die Kritik der EU. Hat jetzt das routinemäßige Schwanzkupieren in Europa ein Ende? Was auf die hiesigen Schweinehalter zukommt, erklärt Karl-Heinz Tölle.

Foto: agrarfoto

DLG aktuell

Keine Nachrichten verfügbar.