Meinung

01.10.2017

Verzerrte Wahrheiten

 

Agrarstruktur. Die Bundesregierung fürchtet um die Früchte ihrer jahrzehntelangen Aufbauarbeit in der ostdeutschen Landwirtschaft. So steht es im...

Weiterlesen

Thomas Künzel

01.10.2017

Mehr als nur »Big Brother« im Kuhstall

Medienprojekt. Wissen Sie, was eine Superkuh ist? Falls nicht: Das ist kein Wundertier und auch keine »eierlegende Wollmilchsau«, die alles kann....

Weiterlesen

Bianca Fuchs

Titelthema

01.10.2017

BRICS. Ist der Stern bereits verglüht?

Noch vor wenigen Jahren galten Brasilien, Russland, Indien, China und Südafrika unter Bankern und Investoren als »die« Zukunftsmärkte. Doch heute ist kaum mehr die Rede von dieser als »BRICS« bekannt gewordene Gruppe. Was bedeutet das für uns?

Foto: AlfredoFrancisco_fotolia.com

01.10.2017

Russland I. Jenseits der alten Denke

Tradition und Patriotismus haben in Russland einen großen Stellenwert – auch in der Landwirtschaft. Doch immer mehr Landwirte erkennen, dass die herkömmliche Bewirtschaftung in die Sackgasse führt – vor allem auf Grenzstandorten wie in Sibirien.

Foto: Kramer

01.10.2017

Russland II. Die Wirtschaft hängt am Öl

Ölpreisverfall und Embargo – die Zeiten hohen Wachstums in der Wirtschaft Russlands sind erst einmal vorbei. Doch die Agrarbranche brummt nach wie vor. Warum das so ist, erläutert Michaela Kuhl.

Foto: f1online

01.10.2017

China. Neuer Wohlstand, neue Ansprüche

Zusammen mit den Städten wächst auch die Mittelschicht in China. Was das für die Landwirtschaft in China und hierzulande bedeutet, erläutern Lief Chiang und Stefan Vogel.

Foto: tonyv3112_fotolia.com

01.10.2017

Südafrika. Das Land am Rand

Südafrika gilt als Land mit großem (land)wirtschaftlichen Potential. Wegen der Spannungen zwischen der schwarzen und weißen Bevölkerung bleibt vieles davon ungenutzt. Wie Betriebsleiter die zunehmend unruhigen Zeiten erleben, zeigt Christian Mühlhausen.

Foto: Mühlhausen

Betriebsführung

01.10.2017

Betriebsleiter. Es gibt genug Nachwuchs

Das Durchschnittsalter der Betriebsleiter steigt. Das liegt aber nicht daran, dass es keinen Führungsnachwuchs gibt. Welche Trends sich abzeichnen und wie der künftige Bedarf auf den Betrieben aussieht, fassen Stephan von Cramon-Taubadel und Carsten Holst zusammen.

Foto: landpixel

01.10.2017

Produktionskosten. Wo können Sie ansetzen?

Rationalisierungsmaßnahmen stehen bei vielen Ackerbauern wieder ganz oben auf der Tagesordnung. Der Schlüssel sind die Arbeitserledigungskosten. Boje Peters-Franssen und Carolin Ramcke zeigen dies anhand norddeutscher Ergebnisse.

Foto: landpixel

Markt

01.10.2017

Raps. Halten Sie die Ware noch fest!

Die Rapspreise zeigen sich stabil. Und das trotz möglicher hoher Biodieselimporte, großer Erwartungen an die nordamerikanische Sojaernte und steigender Palmölbestände. Auch wenn das seltsam klingt: Das spricht für steigende Preise im Winter.

Foto: landpixel

01.10.2017

Getreidepreise. Auf der Kippe

Die Nachfrage nach Getreide ist überschaubar, das Angebot ebenfalls. Daher können die Preise ihr Niveau gut halten. Aber dieser Schwebezustand kann schnell kippen. Bernd Irps rät daher, nicht zu lange mit den ersten Verkäufen zu warten.

Foto: landpixel

01.10.2017

Zucker. Ist der Boden endlich erreicht?

Die Zuckerpreise kennen seit dem Frühjahr nur den Weg nach unten. Jetzt kommt auch noch eine große Ernte in Deutschland, Belgien und Frankreich hinzu. Kein gutes Umfeld für die laufende Kampagne.

Foto: f1online

01.10.2017

Dünger. Haben Sie schon gekauft?

Hoffentlich! Harnstoff und KAS sind zwar nicht knapp, aber auf dem Weltmarkt explodieren die Preise. Der starke Euro kann dies nur teilweise kompensieren. Stickstoffdünger werden daher teuer. Nur Phosphor und Kali bleiben vorerst billig.

 

Foto: landpixel

Panorama

01.10.2017

Agritechnica. Das sind die Highlights

Insgesamt 320 Neuheiten haben die Maschinenhersteller zur Agritechnica 2017 angemeldet. 31 davon wurden von der DLG prämiert. Wir haben einige Trends herausgegriffen.

Foto: Werkbild

01.10.2017

Zinkversorgung neu bewerten!

Die Bodenuntersuchung nach der CAT-Methode auf Mikronährstoffe bietet etliche Vorteile. Vor allem Mais zeigt aber trotz angeblich ausreichender Bodenversorgung zunehmend Zink-Mangelsymptome. Gerhard Feger gibt einen Überblick.

 

Foto: Feger

PSP

Keine Nachrichten verfügbar.

Betriebszweig Energie

01.10.2017

Energiespeicher. Die Zukunft für Biogas?

Mit dem Power-to-Gas-Verfahren lässt sich überschüssiger, erneuerbarer Strom in speicherbare Energieträger umwandeln. Wie das funktioniert und wie groß die Potentiale sind, zeigt Ramona Schröer.

Foto: landpixel

01.10.2017

Anlageneffizienz. Schwachstellen aufdecken

Ob sich Biogasausbeute, Methanproduktivität und –nutzungsgrad verbessern lassen, sollten Sie systematisch prüfen. Mitarbeiter der Bayerischen Landesanstalt für Landwirtschaft haben dafür eine Webanwendung entwickelt.

Foto: agrar-press

01.10.2017

Phosphordüngung. So bewerten Sie Gärreste

Mit Blick auf leicht verfügbares Phosphat sollten Sie die Düngung mit Gärresten nicht unterschätzen. Die Förderung des Bodenlebens kann aber geringer ausfallen als bei unvergorener Gülle.

Foto: landpixel

01.10.2017

Substrate. Was können die Alternativen?

Als Biogassubstrat hat Mais bei den Erträgen und Methanausbeuten die Latte sehr hoch gelegt. Aber die Diskussion um Artenvielfalt, Bodenschutz und Humusbilanz wird schärfer. Die Potentiale alternativer Energiepflanzen zeigt Andrea Biertümfel.

Foto: TLL

Management Milch

01.10.2017

Arbeitserledigungskosten. Jeder Handgriff muss sitzen

Die Arbeitserledigung ist ein wichtiger Kostenblock, der häufig erfolgreiche von weniger erfolgreichen Betrieben trennt. Stefan Weber zeigt Kennzahlen und Maßnahmen auf, an denen Sie sich orientieren können.

Foto: landpixel

01.10.2017

Arbeitsorganisation. Etappen zum Ziel

Mit der Hilfe von Schlüsselparametern können Sie betriebliche Ziele festlegen und Arbeitsanweisungen für Ihre Mitarbeiter formulieren. Wie Sie dabei vorgehen sollten, sagt Sibylle Möcklinghoff-Wicke.

Mehr dazu finden Sie hier.

Foto: Wiermans

01.10.2017

Medienprojekt. Im Dialog mit der Kuh

Was denkt eine Kuh? Geht es ihr gut? Diese und andere Fragen will das Projekt »Superkühe« ernsthaft beantworten. Ist das Quatsch oder informativ? Wie die Konsumenten darauf reagieren, zeigt sich bereits, während die sogenannte »Sensorstory« läuft.

 

 

Foto: Wiermans

Management Schwein

Keine Nachrichten verfügbar.

DLG aktuell

Keine Nachrichten verfügbar.