Meinung

Foto: Gustav Alvermann

Eine Branche ringt um Haltung

Öko-Landbau. Jemand schreibt einen Song, ein guter Sänger intoniert ihn, und es wird ein Hit. Mit der Zeit kommen dann nach und nach jede Menge…

Foto: Thomas Preuße

Bayerns Bauern und Bienen

Volksbegehren. Wir sind Landwirte, keine Landschaftsgestalter. Wir wollen ackern und Vieh halten, nicht die Bevölkerung bei ihren Spaziergängen mit…

Titelthema

Foto: landpixel

Wetter. Wie lange hängt uns 2018 nach?

Die extreme Dürre und Hitze des vergangenen Jahres wird uns noch lange in Erinnerung bleiben. Aber wie ungewöhnlich war 2018 wirklich, und wie stehen die Zeichen für diese Vegetationsperiode? Falk Böttcher gibt Antworten.

Interview. Worauf es dieses Frühjahr ankommt

Etwas »gerupft« kommen vielerorts die Raps- und Getreidebestände nach den schwierigen Aussaatbedingungen im Herbst 2018 aus dem Winter. Wir haben einen Berater gefragt, wie Sie Ihren Pflanzen jetzt einen guten Start ermöglichen.

Foto: agrar-press

Stickstoffüberhänge. Vorsicht bei der Düngung!

Aufgrund der geringen Entzüge im Vorjahr befinden sich vielerorts noch hohe Mengen Stickstoff im Boden. Das kann Probleme bei der Einhaltung der Düngeverordnung mit sich bringen. Worauf Sie achten sollten, sagen Heike Schimpf und Ulrich von Wulffen.

Foto: agrarfoto

Ackerbaustrategien I. Wie werden wir »wetterstabiler«?

Die Extreme in 2017 und 2018 verdeutlichen einmal mehr, wie unkalkulierbar Wetter und Klima geworden sind. Was, wenn solche »Ausnahmejahre« zum Standard werden? Wie können sich die Betriebe darauf einstellen? Detlev Dölger und Wiebke Lenge geben Antworten.

Foto: Bodner

Ackerbaustrategien II. Die Wurzel macht den Ertrag

Ende Januar trafen sich Wissenschaftler und Praktiker auf einem Workshop der DLG-Mitteilungen. Das Thema: Wie kann man die Wurzelbildung fördern, um bessere und vor allem stabilere Erträge zu erreichen? Was ist dabei herausgekommen?

Betriebsführung

Foto: Sashkin_stock.adobe.com

Blockchain. Ein Maximum an Transparenz

Alle reden darüber, doch kaum einer weiß, was wirklich hinter der Blockchain als Technologie steckt. Was macht sie so fälschungssicher? Martin Stoussavljewitsch zeigt, wie Blockchain funktioniert und Lieferketten in der Landwirtschaft transparenter machen kann.

Foto: landpixel

Schlepperkauf. Neu oder gebraucht?

Bei Ihnen steht ein Schlepperkauf an, und Sie fragen sich, ob es ein neuer sein soll oder ob es auch ein gebrauchter tut? Ludwig Volk und Rainer Möller zeigen, wie Sie richtig rechnen.

Markt

Foto: cherylvb – stock.adobe.com

Analyse. Sechs Karten, die den Markt erklären

Märkte und Preise - das ist kein Buch mit sieben Siegeln. Meist reicht es aus, die Politik oder das Wetter in den wichtigsten Produzenten- oder Exportländern zu betrachten, um ein Gefühl für die Richtung des Marktes zu bekommen. Unsere Weltkarten helfen Ihnen dabei!

 

Foto: Art by Pixel_stock.adobe.com

Schweinefleischhandel. Die Angst vor Seuchen bestimmt den Markt

Nicht nur Handelskonflikte wirken aktuell auf den Weltmarkt für Schweinefleisch ein. Der zunehmende Krankheitsdruck in der EU und in China hat das Potential, die Erzeugung und das Handelsgeschehen durcheinanderzuwirbeln. Was bedeutet das für 2019?

 

Foto: Wiermans

Milch. Die Vorzeichen drehen sich

Von eitel Sonnenschein kann am Milchmarkt aktuell sicher keine Rede sein. Aber das (inter)-nationale Rohstoffaufkommen ist knapp, und damit auch das Exportangebot. Gleichzeitig zieht die Nachfrage aus Asien an. Läuft das für die kommenden Monate automatisch auf steigende Erzeugerpreise hinaus?

 

Panorama

Foto: Schmidt

Kalkversorgung. Alarmierende Werte

Auf einem großen Teil unserer Ackerflächen schreitet die Bodenversauerung voran und gefährdet damit die Bodenfruchtbarkeit. Dieses besorgniserregende Bild zeichnet die Bodenzustandserhebung des BMEL. Die Kalkversorgung sollte daher stärker als bisher in den Fokus rücken, fordert Max Schmidt.

Foto: landpixel

Kreislaufwirtschaft. Öko und Biogas – das passt!

Für Öko-Ackerbaubetriebe bietet die Zusammenarbeit mit einem Biogasbetreiber große Chancen. Weniger wegen des Gärrestes, sondern vorrangig wegen des Futterpflanzenanbaus. Worauf es für eine erfolgreiche Kooperation ankommt, sagt Gustav Alvermann.

PSP

Foto: landpixel

Weizen. Strategien gegen Halmbruch

Halmbruch ist seit den Befallsjahren 2016 und 2017 wieder im Fokus. Ob frühe Behandlungen lohnen und wie groß der Einfluss von Vorfrucht und Sorte ist, haben Peter Dapprich und Verena Haberlah-Korr untersucht.

 

Foto: Dicke

Rapsschädlinge. Droplegs gegen Rüssler und Mücke?

Schotenschädlinge sollten Sie nur bekämpfen, wenn es unbedingt nötig ist. Können Dropleg-Düsen, die sonst gegen Sklerotinia eingesetzt werden, dabei helfen? Johannes Hausmann und Meike Brandes berichten über neue Versuche.

Foto: landpixel

Raps. Was funktioniert gegen Phoma?

Eine gegen Auswinterung widerstandsfähige Sorte zusammen mit Fungiziden ergibt den besten Erfolg gegen die Wurzelhals- und Stängelfäule. Sie bringt zugleich den besten Ertrag, zeigt Nazanin Zamani-Noor anhand neuer Versuche.

Foto: agrarfoto

Spritzbrühe. Es muss nicht immer sauer sein!

Was bedeuten eigentlich hartes oder weiches Wasser für die Wirkung eines Pflanzenschutzmittels? Und wird diese durch Ansäuern verbessert? Ralf Brune und Jens Luckhardt zeigen, dass die Formulierung heute vieles ausgleicht.

Foto: landpixel

Zulassung. So behalten Sie den Überblick

Auslaufende Zulassungen, Wiederzulassungen, Widerrufe, neue Auflagen: Noch nie war das Durcheinander – und die Möglichkeiten von Fehlern – größer. Stefan Lamprecht sagt, wo Sie sich informieren können.

Foto: agrarfoto

Saatgutbehandlung. Geht es auch ohne Chemie?

Die chemische Saatgutbeize ist das einfachste und sicherste Verfahren. Wenn sie aber nicht mehr wirkt und weiterhin Mittel verloren gehen? Michael Hess diskutiert physikalische und biologische Alternativen.

Betriebszweig Energie

Keine Nachrichten verfügbar.

Management Milch

Foto: Pelzer

Transitstall. Optimal auf die Laktation vorbereiten

Stress beim Umstallen, Überbelegung, ungenügende Bewegungsmöglichkeiten, zu wenig Einstreu – dies sind nur einige Fehler, die in der Transitphase gemacht werden und die sich gravierend auf die Laktation der Kuh auswirken. Andreas Pelzer gibt Empfehlungen.

Foto: Leiser

Mais-Bohnen-Gemisch. Eine Alternative für die Ration

Weil die Bohne Phasin enthält, wurde die Mischung aus Mais und Stangenbohnen bisher kaum in der Fütterung genutzt. Doch das Problem ist inzwischen gelöst, zeigen Willmar Leiser, Daniel Brugger und Katharina Kastens.

Management Schwein

Foto: agrar-press

Produkteigenschaften. Stiefkind »Fleischqualität«

Der Anteil intramuskulären Fetts, Zartheit oder Kochverlust spielen hierzulande keine Rolle bei der Bezahlung von Schlachtschweinen. Das Ergebnis: Schweinefleisch aus dem Supermarkt ist nicht gerade ein Geheimtipp unter Gourmets. Brauchen wir eine Qualitätsoffensive, um künftig differenziertere Märkte bedienen zu können?

Foto: agrar-press

Tiergesundheit. Was bringt der Index?

Um die Gesundheit von Schweinen und auch ihre Haltung objektiv beurteilen zu können, gibt es seit dem vergangenen Jahr den QS-Tiergesundheitsindex. Er soll noch weiter verbessert werden – was nützt er bisher?

DLG aktuell

Keine Nachrichten verfügbar.