Meinung

Thomas Preuße

Auf den Einzelnen kommt es an!

Ackerbaustrategien. Wie oft in den vergangenen Jahren haben wir uns gegenseitig versichert, ein Gunststandort wie der unsere sei für die Ernährung der…

Lisa Langbehn

Dieses Label braucht kein Mensch

Tierwohllabel. Jetzt soll es kommen, das staatliche Tierwohllabel. Dreistufig, freiwillig. Bleibt nur noch die Frage: Worauf soll es eigentlich…

Titelthema

Foto: Wiermans

Perspektiven. Welche Zukunft hat Grünland?

Schnittnutzung, Beweidung oder Naturschutz – wie wird Grünland künftig genutzt? Was aus dem Grünland bei sinkender Kuhzahl wird, sagt Martin Elsässer.

 

Foto: Wiermans

Weide. Zeigen, was Gras kann

Die Beweidung des Grünlandes geht immer weiter zurück. Welche Folgen das für die Wiesen hat und warum Gegenmaßnahmen nötig sind, sagt Friedhelm Taube.

Foto: landpixel

Futterbau. Nur intensiv rechnet sich

Wer aus dem Gras hohe Milchleistungen melken will, kommt um eine intensive Nutzung nicht herum. Jana Harms stellt Betriebsergebnisse vor.

Foto: Wiermans

Wirtschaftlichkeit. Und Grünland kostet doch!

Ob intensiv oder extensiv bewirtschaftet – Grünlandbewirtschaftung ist oft teurer als gedacht. Felix Hollmann zeigt Einsparmöglichkeiten. 

Betriebsführung

Foto: landpixel

Flächenentzug. So hoch ist die Entschädigung

Werden landwirtschaftliche Flächen für öffentliche Zwecke benötigt, steht dem Landwirt eine Entschädigung zu. Welche Faktoren deren Höhe beeinflussen, zeigt Ralf Peschel.

Foto: Wiermans

Gesprächsführung. Erfolgreich verhandeln

Bei Bauanträgen, Kaufverhandlungen und Finanzierungen hängt der wirtschaftliche Erfolg vom positiven Gesprächsverlauf ab. Drohen, feilschen, nachgeben oder argumentieren – was ist die beste Strategie?

Markt

Foto: asnidamarwani - stock.adobe.com

Pflanzenöle. Wo ist Platz für Rapsöl?

Auf den internationalen Märkten bedeutet Pflanzenöl vor allem Palmöl. Trotz insgesamt wachsender Handelsmenge droht Raps künftig auf der Strecke zu bleiben.

 

Foto: rCramer - stock.adobe.com

Rohöl. Die Politik befeuert die Preise

Die USA haben sich aus dem Atomabkommen mit dem Iran verabschiedet. Zu den preiswirksamen Förderkürzungen der OPEC gesellt sich damit ein weiterer Faktor, der die Preise nach oben zieht.

Foto: landpixel

Getreide. Auf Wetters Schneide

Einerseits nehmen uns die Russen viele Exportgeschäfte weg und geben auf dem Weltmarkt den Preis vor. Andererseits häufen sich in vielen Teilen der Welt die Meldungen über bereits eingetretene oder potentielle Ertragseinbußen. Noch nicht in der Ernte, aber ab dem Jahreswechsel dürften die Preise deshalb stark steigen.

Foto: agrarfoto

Zuckerrüben. Die Preise der neuen Zeit

Nordzucker und Südzucker haben sich mit den Anbauern auf die Rübenpreise für 2017 geeinigt. Jubel bricht nicht gerade aus, aber vor dem Hintergrund niedriger Zuckerpreise übertreffen die Ergebnisse die Erwartungen.

Panorama

Foto: landpixel

Neonikotinoide. Die Folgen des Verbotes

Die Neonikotinoide sind die Opfer einer starken Politisierung des Bienenschutzes geworden. Wie es dazu kam und wie es nun weitergeht, diskutiert Udo Heimbach.

Foto: landpixel

Cercospora-Resistenz. Endlich gibt es aktuelle Daten

Fungizidresistenzen in Rüben haben sich in den letzten Jahren auch in Deutschland massiv hochgeschaukelt. Jetzt liegen Daten für eine Reihe von Bundesländern vor. Friedrich Felsenstein und Anja Grabke zeigen, wo die Probleme besonders groß sind.

 

Foto: Peter-Josef Pfaffen

Interview. »Digitalisierung verändert alles«

Auf der einen Seite Großschlepper als Kerngeschäft, auf der anderen Roboter als Zukunftskonzept: Nirgends in der Landtechnik wird das aktuelle Spannungsfeld so deutlich wie derzeit bei Fendt. Wohin die Reise geht, fragten wir Peter-Josef Paffen.

Foto: landpixel

Auswertung. Was sind echte Fruchtfolgen?

Drei Früchte in einem Betrieb, das muss noch keine Fruchtfolge auf einem Schlag bedeuten. Horst-Henning Steinmann und Susanne Stein haben am Beispiel Niedersachsens erstmals »reale« Fruchtfolgen erfasst.

PSP

Keine Nachrichten verfügbar.

Betriebszweig Energie

Keine Nachrichten verfügbar.

Management Milch

Foto: landpixel

Genossenschaftsmolkereien. Hat das Modell noch Zukunft?

Über das Für und Wider der Genossenschaftsmolkereien wird derzeit viel gestritten. Sind ihre Geschäftsmodelle noch aktuell und die Lieferbeziehungen modern genug? Wie steht es um ihre Marktmacht? Markus Hanisch und Jos Bijman analysieren.

Foto: Heil

Automatisierung. Gute Planung ist das A und O

Automatische Melk- und Fütterungssysteme sollen möglichst wenig Arbeit machen. Das steht und fällt mit einem guten Stallkonzept. Jan Harms zeigt, worauf Sie achten müssen.

Foto: Fuchs

Portrait. Komfort für Tier und Mensch ...

... dann macht das Arbeiten im Kuhstall Spaß. Und die Kühe danken das erhöhte Wohlbefinden mit hervorragenden Leistungen. Das zeigt das Beispiel des Betriebes von Familie Ochse in Nordhessen.

Foto: Wiermans

Milchmarkt. Der Export macht den Preis

Die jüngsten Preissenkungen bei der Trinkmilch treffen Erzeuger an ihrer empfindlichsten Stelle: der Wertschätzung für ihr Produkt. Bei allem Frust über nachgebende Preise für Vollmilch und andere Molkereiprodukte im LEH: der meiste Umsatz wird im Export gemacht – und dort sieht es weiter gut aus.

 

Management Schwein

Keine Nachrichten verfügbar.

DLG aktuell

Keine Nachrichten verfügbar.