Saatgutmagazin

Zuckerrüben. In guten wie in schlechten Zeiten?

Die beiden Trockenjahre 2018 und 2019 haben gezeigt, dass Wasser zunehmend zum limitierenden Produktionsfaktor für viele Betriebe wird. Dabei steht die Zuckerrübe als »Wasserräuber« besonders im Fokus. Sie aus der Fruchtfolge zu verbannen, ist jedoch in den seltensten Fällen die beste Lösung. Wie Sie den Anbau stressstabiler gestalten können, sagt Stephan Deike.

Foto: agrar-press

Mais. Reife auf den Punkt bestimmt

Gerade in witterungsbedingt schwierigen Jahren fällt es dem Landwirt schwer, für seinen Mais den richtigen Erntezeitpunkt zu bestimmen. Der Trockenmasse-Gehalt der Gesamtpflanze allein ist dafür nicht aussagekräftig genug. Stattdessen sollten Sie das Reifeverhältnis von Korn zu Restpflanze ermitteln, sagt Reinhard Amler. Damit ist auch eine gezieltere Sortenwahl möglich.

Hier finden Sie die Kalkulationsmethoden.

Foto: Autor

Mischanbau. Lässt sich Stickstoff einsparen?

Der Mischanbau von Mais und Stangenbohnen ist in vielerlei Hinsicht interessant. Unter anderem stellt sich die Frage, ob durch den Leguminosenpartner die N-Düngung reduziert werden kann. Birte Darnhofer hat das untersucht.

Foto: Autorin

Mais. Sortenergebnisse bald früher verfügbar?

Bei Mais winken Züchter und Händler gern mit Frühkaufsrabatten. Daher wählen die meisten Landwirte ihre Sorten bereits im Herbst. Die aktuellen LSV-Ergebnisse sind zu dem Zeitpunkt aber noch nicht verfügbar. Warum das so ist und was sich künftig ändern könnte, sagt Jürgen Kauke.

Foto: Autor

Neuzulassungen. Mais: Ein Kopf-an-Kopf-Rennen bei den Neuen

Bei keiner anderen Kultur werden jedes Jahr so viele neue Sorten zugelassen wie bei Mais. Dieses Jahr sind es allein in Deutschland 31 an der Zahl.

 

Foto: Wiermans

Acht neue Zuckerrübensorten

Das Bundessortenamt hat in diesem Jahr acht neue Zuckerrübensorten zugelassen.

Foto: agrar-press