Foto: Martin Ziron

Kühle Luft für Schweine

In Ställen mit Teilspaltenböden haben Schweine einen Dungbereich mit Spalten und einen festen Boden zum Liegen. Wenn der feste Buchtenbereich sauber gehalten wird, haben solche Ställe 25 % geringere Ammoniak-Emissionen als Ställe mit einem Vollspaltenbodensystem. Das erklärt sich dadurch, dass bei…

Weiterlesen
Foto: landpixel

Genvielfalt im Boden ist wichtiger als Artenvielfalt

Auch wissenschaftliche Institute wissen ihre Ergebnisse schlagzeilenträchtig zu vermarkten: Im Boden erzeugt der Ackerbau ein »Paradies der Gangster«. Pflügen, Pflanzenschutz und Düngung schaffen eine chaotische neue Welt, welche stickstoffraubende Urbakterien (Archaea) und »Killerpilze« auf Kosten…

Weiterlesen
Foto: RBB GmbH

Verändern Kreuzungskälber die Milchleistung?

Der Einsatz von Fleischrinderbullen für die Besamung von Holstein-Milchkühen nimmt weltweit jährlich um 2 % zu. Der Grund: Für das Kreuzungskalb gibt es mehr Geld. Forscher in Irland sind nun der Frage nachgegangen, ob der Einsatz eines Fleischrinderbullen einen Einfluss auf die spätere Leistung der…

Weiterlesen
Foto: landpixel

Biostimulanzien. Halten sie, was sie versprechen?

Sie zählen zweifelsfrei zu den neuen Hoffnungsträgern im Ackerbau. Biostimulanzien. Stagnierende Praxiserträge, Einschränkungen beim Pflanzenschutz- und Düngemitteleinsatz und zunehmende Extremwetterlagen verstärken den Wissensdurst nach dem Leistungspotential dieser neuen Betriebsmittel.…

Weiterlesen
Foto: ALDI SÜD (©ALDI SÜD)

Aldi will auf Haltungsformen 3 und 4 umsteigen

Deutschlands größter Discounter hat heute angekündigt, sein komplettes Frischfleischsortiment bis 2030 auf die Haltungsformen 3 und 4 umstellen zu wollen. Umsetzen will Aldi die ambitionierten Pläne in einem Stufenplan:

  • Schon ab diesem Jahr sollen 15 % des Frischfleisch-Umsatzes aus den…
Weiterlesen
Lisa Langbehn

Meinung. Es reicht nicht einmal für einen Minimalkonsens

Tierwohllabel. Eine staatliche Tierwohl-Kennzeichnung wird es in dieser Legislaturperiode nicht geben, eines der wichtigsten Projekte der Landwirtschaftsministerin ist gescheitert. Das ist wirklich frustrierend – vor allem weil sich daraus auf die Schlagkraft bei der Lösung drängender Probleme…

Weiterlesen
Foto: landpixel

Mit Echtzeitdaten die Fütterung optimieren

»Das Auge des Herrn füttert das Vieh«, sagt man, und beschreibt damit perfekt die Tatsache, dass langjährige Erfahrungen kaum zu ersetzen sind. Wie man sie ergänzen kann, um die Leistungen von Mastschweinen zu verbessern, haben Forscher im Rahmen des internationalen ERA-NET-Forschungsprojekts PigSys…

Weiterlesen
Foto: agrarfoto

»Impfen« für neue Eigenschaften

Es gibt eine Reihe von Kulturpflanzen, die aus Fruchtfolgegründen oder wegen ihres Verwendungszwecks interessant, züchterisch aber vergleichsweise schlecht bearbeitet sind. Wer etwa Hirse statt Mais anbaut, handelt sich meist Nachteile ein. Was tun? Klassische Züchtung dauert. Auch die politisch…

Weiterlesen
Foto: bevisphoto - stock.adobe.com

Biodiesel. Corona drückt in der EU auf Erzeugung und Verbrauch

Der Biodieselmarkt in der EU ist durch die Coronapandemie unter Druck geraten. Wie die EU-Kommission kürzlich mitteilte, brach der Verbrauch in der EU-27 im zurückliegenden Jahr um 2,3 Mio. auf 16,5 Mio. t ein. Die Menge des EU-weit erzeugten Biodiesels ging um 0,5 Mio. auf 15 Mio. t zurück. Das…

Weiterlesen
Alex-Krassel - stock.adobe.com

Getreide und Ölsaaten: Manchmal braucht es nur einen Auslöser

Die Rallye bei Getreide und Ölsaaten war maßgeblich durch den "Kampf um die Fläche" in den USA befeuert. Die Kurse stiegen binnen weniger Tage auf ein 8-Jahreshoch. Da braucht es nicht viel, um die Anleger an den Börsen zu Gewinnmitnahmen anzuregen – und das lässt die Kurse dann erst einmal fallen.…

Weiterlesen
Foto: wladimir1804 - stock.adobe.com

EU-Kommission: Gentechnikrecht ungeeignet für neue Züchtungsmethoden

Die EU-Kommission kommt in einer neuen Studie zu dem Schluss, dass das bestehende EU-Gentechnikrecht nicht geeignet ist, um die neuen Zuchtverfahren rund um CRISPR/ Cas angemessen zu regulieren. Zwar hatte der europäische Gerichtshof 2018 diese als Gentechnik eingestuft. Aber Juristen meinten schon…

Weiterlesen
Foto: agrarfoto

Schweiz. Ohne Pestizide, aber mit Folgen?

Zwei Volksabstimmungen in der Schweiz würden im Erfolgsfall eine Landwirtschaft in noch nie gekannter Weise umformen: Zur Disposition steht Mitte Juni vor allem der chemische Pflanzenschutz. Die »Pestizidinitiative« will, dass er ganz verboten wird und auch keine damit behandelten Lebensmittel…

Weiterlesen
Foto: agrar-press

Darmmikroben für bessere Impfstoffwirkung

Mikroben im Verdauungstrakt spielen eine wichtige Rolle für die Entwicklung und Regulierung der Immunabwehr. Das betrifft auch die Bekämpfung von Atemwegserkrankungen bei Schweinen. Forscher der Kansas State University haben nun herausgefunden, dass sich diese Funktion nicht nur auf die Abwehr der…

Weiterlesen

Coronavirus: Keine Übertragung auf Nutztiere

SARS-CoV-2. Das Friedrich-Loeffler-Institut (FLI) berichtet, dass es aktuell keine Hinweise darauf gibt, dass sich Schweine, Hühner und andere bei uns übliche Nutztiere mit SARS-CoV-2 infizieren und es weiterverbreiten können. Daher ist auch eine Untersuchung von Schlachttieren auf SARS-CoV-2 zum…

Weiterlesen