Zukunftsvision nachhaltige Landwirtschaft

 

New Holland. „Feeding the planet, Energy for Life“ – den Planeten ernähren, Energie für das Leben – so lautet das Motto der diesjährigen Expo in Mailand. New Holland ist als einziger Landmaschinenhersteller mit einem eigenen Pavillon vertreten. Dort präsentiert die Firma ihre Zukunftsvision einer nachhaltigen Landwirtschaft vor einem breiten Publikum. „Im Wesentlichen geht es dabei um die Frage, wie wir zu einer Zukunft beitragen können, in der die Erzeugung von hochwertiger Nahrung, die Gewinnung von sauberer Energie und die Rentabilitätssicherung Teil eines nachhaltigen Kreislaufs sind, wie wir ihn in unserem Konzept vom energieunabhängigen Agrarbetrieb exemplarisch umgesetzt haben.", so Carlo Lambro, Markenpräsident von New Holland Agriculture.

Zentraler Aspekt in dem Konzept des energieunabhängigen Betriebes ist die Nutzung alternativer Energiequellen. Das Konzept wird im Rahmen eines Pilotprojektes auf dem Gut La Bellotta bei Turin in die Praxis umgesetzt und auf der Expo in Mailand präsentiert. In diesem Rahmen präsentiert die Firma auch den zweiten Protoyp ihres Methanbetriebenen Traktors – nicht nur auf dem Dach des Pavillions auf der Weltausstellung sondern auch im Praxistest auf La Bellotta.

Der zweite Prototyp basiert auf einem T6.175 Standardtraktor und ist mit einem von FPT Industrial konzipierten Nef-6-Motor ausgerüstet, der 179 PS (129 kW) leistet und ein Drehmoment von 740 Nm liefert. Damit entspricht die Leistung dem Dieselmodell. Insgesamt neun Gaszylinder fassen 300 l (52 kg) komprimiertes Methangas. Bei normalem Betrieb entspricht das nach Angaben der Firma etwa einem halben Arbeitstag. Unter dem Gesichtspunkt Umweltwirkung besonders wichtig, ist die Einsparung von Abgasemissionen um 80 % gegenüber einem Dieseltraktor. Wird der Methantraktor außerdem mit Biomethan betrieben – wie es das Konzept der Firma vorsieht – lassen sich die CO2-Emissionen sogar noch weiter reduzieren.

Nach Angaben von New sollen weitere Tests durchgeführt werden um den methanbetrieben Traktor in etwa fünf Jahren zur Praxisreife zu führen.