Vollständige Konzentration auf Hybridkartoffelzüchtung

 

KWS verkauft ihr traditionelles Pflanzkartoffelgeschäft an die Stet Holland B.V. Ein entsprechender Vertrag wurde am 11. April 2016 unterzeichnet. Der Abschluss der Übernahme wird bis Mitte 2016 erwartet.

Das Pflanzkartoffelgeschäft der KWS Gruppe ist in der Tochtergesellschaft KWS POTATO B.V. mit Sitz in Emmeloord (Niederlande) zusammengefasst. Der Verkauf an das ebenfalls in Emmeloord ansässige niederländische Unternehmen Stet Holland B.V. umfasst das Sorten- und Zuchtmaterial für Kartoffeln zur Herstellung von Pommes frites und Chips sowie für Speisekartoffeln für traditionelle Exportmärkte.

„Der zukünftige Eigentümer Stet Holland bietet hervorragende Perspektiven für die langfristige erfolgreiche Fortführung unseres herkömmlichen Pflanzkartoffelgeschäftes. Parallel dazu wird sich KWS mit allen vorhandenen Ressourcen und ihrem Know-how zukünftig vollständig auf die Züchtung von selbst entwickelten Hybridsorten konzentrieren“, erläutert Peter Hofmann, Mitglied des Vorstands der KWS SAAT SE. „Die Hybridzüchtung von Kartoffeln und die entsprechende Vermehrung durch Saatgut anstelle von Knollen stellt einen vollständig neuen und gleichzeitig vielversprechenden Ansatz dar, der gegenüber der herkömmlichen Kartoffelzüchtung beträchtliche Vorteile aufweist. Wir arbeiten bereits seit 2011 in diesem innovativen Bereich und haben inzwischen bedeutende Fortschritte erzielt“, ergänzt Hofmann.

Peter Ton, Geschäftsführer von Stet Holland, kommentierte die Übernahme: „Das Pflanzkartoffelgeschäft von KWS passt ausgezeichnet zu Stet, da sich die Märkte für die derzeitigen Sorten von KWS und Stet hervorragend ergänzen. Durch die Übernahme des Sortenportfolios, der Pflanzkartoffelherstellung sowie der Vertriebskanäle von KWS können wir Synergien erzeugen und unsere Präsenz in den Schlüsselmärkten sowie in spezifischen Verarbeitungssegmenten ausbauen. Die Sorten, das Zuchtmaterial sowie die kompetenten Mitarbeiter von KWS werden in Kombination mit einer guten Kundenbasis die Position von Stet im Pflanzkartoffelmarkt nachhaltig stärken.“

Beide Parteien einigten sich darauf, keine finanziellen Einzelheiten der Übernahme bekannt zu geben.

KWS wird ihre Züchtungsaktivitäten für Hybridkartoffeln zukünftig unter dem Dach der KWS POTATO B.V. fortführen. Die Zuchtstation im niederländischen Emmeloord ist ein wichtiger Teil des weltweiten KWS Forschungsnetzes und bietet hervorragende Voraussetzungen für diese Aktivitäten.