PRRSV-Schutz für Sauen und Ferkel

 

Boehringer Ingelheim Vetmedica bringt zwei neue PRRS-EU Lebendimpfstoffe, einen für Sauen und einen für Ferkel, auf den Markt. Zusammen sollen sie den gesamten Bestand vor PRRSV-bedingten Erkrankungen schützen. Der Sauenimpfstoff ist speziell für Sauen und Jungsauen zur Senkung von reproduktiven Störungen durch PRRSV entwickelt worden. Der Ferkelimpfstoff schützt gezielt das Ferkel vor respiratorischen Erkrankungen durch PRRSV. Beide Impfstoffe enthalten denselben PRRS-EU Stamm.

Der Sauenimpfstoff ist laut Hersteller zur Bestandsimpfung zugelassen. Alle Sauen einer Herde können demnach egal in welchem Trächtigkeitsstadium oder nicht tragend geimpft werden. Bei Jungsauen sollte die Impfung laut Boehringer vor der Eingliederung erfolgen. Um einen einheitlichen Immunstatus auf dem Betrieb zu erreichen, sollten die Ferkel mit dem Ferkelimpfstoff einmalig geimpft werden.

Der Sauenimpfstoff reduziert nach Herstellerangaben die Viruszirkulation, die transplazentare Virusübertragung, den Anteil der virämischen Jungsauen und Sauen, die Dauer der Virämie und führt demnach zu mehr aufgezogenen Ferkeln mit hohen Tageszunahmen. Der Ferkelimpfstoff, so Boehringer, reduziert die Lungenläsionen, die respiratorische Klinik, die Viruslast im Blut und im Lungengewebe und sorgt für optimale Leistung mit hohen Tageszunahmen und Schutz bis Mastende. Beide Impfstoffe sollen sich durch eine exzellente Verträglichkeit auszeichnen.