Neues Konzept für die Kälberfütterung

 

Urban. Die Firma Urban bietet jetzt mit der neuen Kälbermama LifeStart ein Konzept zur automatischen Kälberfütterung an, das die Kälber  bereits  ab dem 2. Lebenstag in Einzel- als auch in Gruppenhaltung vollautomatisch versorgen kann. Damit lässt sich auch einen intensive Aufzucht mit ad libitum Tränke ab dem 2. Lebenstag einfacher umsetzen: Zum einen entfällt der Eimertransport mit teils immensen Milchmengen und die Reinigung der Nuckeleimer – arbeitswirtschaftlich ein klarer Vorteil. Und auch das Kalb profitiert: Es kann nach seinem eigenen Trinkrhythmus die ihm zugeordnete Milchmenge abrufen. Die Kälbermama bietet somit die Unabhängigkeit von festen Fütterungszeiten und mehr Tierwohl für das Kalb.

Langfristig soll die Kälbemama LifeStart die bestehenden Tränkeautomaten von Urban ersetzen, da sie alle bewährten Details der bisherigen automatischen Tränkesysteme vereint. An erster Stelle steht dabei die Hygiene: Alle milchführenden Teile werden zweimal am Tag vollautomatisch mit zwei verschiedenen Reinigungsmitteln (sauer/alkalisch) gereinigt. Eine Signalampel meldet visuell Störungen des Automaten und Kontrollbedarf für die Herde, optinal kann auch eine SMS an den Tierbetreuer versendet werden. Durch den großen Touch-Bildschirm, mit dem alle relevanten Daten auf einen Blick zur Verfügung stehen, ist der Tränkeautomat sehr bedienerfreundlich. Grafiken zum Trinkverhalten zeigen im Ampelsystem, bei welchen Tieren Handlungsbedarf besteht. Trinkunlust und beginnende Erkrankungen können so früh erkannt und behandelt werden. Darüber hinaus ist es möglich, die erfassten Daten über das Kälbermama-Datenportal auch an Managementsysteme weiterzugeben, um die Tierhistorie lückenlos fortzuschreiben