Gleichmäßige Luftverteilung für optimales Stallklima

 

Eichholz. Landwirtschaftliche Betriebe müssen eine gute Belüftung für Mensch und Tier gewährleisten, da das Stallklima sich direkt auf das  Zucht- und  Mastergebnis auswirkt. Für eine optimale Frischluftversorgung und eine  gleichmäßige  Luftverteilung hat die Eichholz Silo- und Anlagenbau GmbH aus Schapen spezielle  Anlagen  mit Unterflur- oder Oberflur-Entlüftung entwickelt.  Dabei setzt Eichholz auf leicht zu reinigende Polyschläuche, mit denen sich alle  Bereiche gleichmäßig belüften lassen. Das Besondere dabei: Die Schläuche dienen  ebenfalls  zur Wärmerückgewinnung. Landwirtschaftliche Betriebe müssen selbst bei kälteren Temperaturen  keinerlei zusätzliche Energie  einsetzen.

Unterflur-Entlüftungsanlage

Mit der Eichholz Unterflur-Entlüftung wird die verbrauchte Luft im Tierbereich einfach  unterhalb  der Spalten abgesaugt. Das Kohlendioxid kommt gar nicht erst mit Material, Mensch und Tier in Kontakt. Durch den entstehenden Unterdruck strömt über gelochte Polyschläuche Frischluft in den Stall. Die Polyschläuche sind an der Oberseite mit Löchern versehen, sodass die einströmende Frischluft zuerst zur Decke geleitet wird. Hierdurch wird eine zugfreie und gleichmäßige Luftverteilung gewährleistet. Die vorhandene Stallluft wärmt die einströmende Frischluft bereits im Polyschlauch an. Nach jedem Durchgang lassen sich die Polyschläuche einfach reinigen. Neben der Frischluftzufuhr über Polyschläuche kann die Frischluft auch mittels, Ganglüftung, Schlitzlüftung in der Decke oder über Rieselkanäle  oder Porendecken zugeführt werden. Alternativ zur Unterflur-Absaugung bietet das Unternehmen auch Systeme mit Oberflur-Absaugung sowie Zentralabsaugung an. Mit der Eichholz Thermorakete wird die Abluft besonders energiesparend und umweltfreundlich zentral abgesaugt. Mit einer Luftleistung von bis zu 65000 m3 – mit nur einem Ventilator – und einer Höhe von bis zu 30 m ist die Thermorakete erhältlich. Der Verbrauch liegt durchschnittlich bei nur einem kW.