Für diese und die übernächste Ernte

 

John Deere. Die Mähdrescherentwicklung ist eine Sache ständiger Detailverbesserungen. Hier eine aktuelle Auswahl bei John Deere. 

Häcksler. Beim S700-Mähdrescher wird die Wurfrichtung der Strohverteiler-Leitbleche automatisch angepasst. Das System erkennt mittels GPS die Fahrtrichtung und spiegelt die Wurfrichtung am Vorgewende automatisch. Eine weitere Verbesserung der Verteilung ermöglicht die Verstellung des Gegenmesserkamms. Der Fahrer kann bequem aus der Kabine den Anteil der langen Strohteile beim Auf- und Abfahren oder in der Rückfahrkamera beobachten und ohne Absteigen die notwendigen Einstellungen vornehmen.

Erntedaten. Mit der Einführung des automatischen Ertragssensors entfiel die manuelle Kalibrierung, gleichzeitig konnte die Genauigkeit erhöht werden. Ab dem Modelljahr 2020 wird das System durch eine präzise Feuchtemessung ergänzt. Auch diese muss nicht kalibriert werden.

Erntevorsätze. Mit einem 1.2 m langen Tisch und minimalen Verlusten ist das neue 700X Schneidwerk besonders für die Rapsernte geeignet. Dank eines neuen flacheren Designs für die Zuführung ist nun ein noch besserer Übergang zur Einzugsschnecke gewährleistet. Vorteile bringt die Verbesserung vor allem bei kurzem Material, z.B. in der Sommergerste.