Feldhäcksler mit 12 Zylindern und über 1.000 PS

 

Krone. Gerade in Zeiten knappen Grundfutters kommt es auf eine gute Aufbereitung an. In diesem aktuell schwierigen Umfeld für Futterbaubetriebe erweitert Krone seine Feldhäcksler-Baureihe BiG X 680, 780, 880 um ein neues Modell: den BiG X 1180. Die Basis für das neue Flaggschiff von Krone ist ein V12-Motor mit 24,24 l Hubraum von Liebherr, der in dem Spitzenmodell 1.156 PS leistet. Damit bieten die Emsländer nach eigenen Angaben den aktuell stärksten Feldhäcksler der Welt. Der Motor erfüllt die Abgasstufe V und braucht dafür nur eine SCR-Abgasnachbehandlung. Der Serviceaufwand wurde optimiert. Nur noch alle 1 000 Betriebsstunden sind Wartungsintervalle für Öl, Filter und Ventile erforderlich. Auch die auf der Agritechnica 2017 vorgestellte hochfahrbare Liftkabine ist optional erhältlich. 

Neue Walzen-Conditioner

Besonderes Augenmerk legt Krone zudem auf den neuen CornConditioner »OptiMaxx 250«. Dieser hat ein neues Walzendesign erhalten. Dabei ist das Zahnprofil um 5 Grad angewinkelt. Dieses schräg verzahnte Design sorgt dafür, dass das Erntegut nicht nur in Längsrichtung intensiv aufbereitet wird, sondern auch in Querrichtung. Die neuen Walzen-Conditioner mit einem Durchmesser von 250 mm bietet Krone in den Ausführungen 105/123 Zähne bzw. 123/144 Zähne an. Ausschließlich für den Big X 1180 gibt es den »Optimaxx 305« mit einem Walzendurchmesser von 305 mm.

Maisvorsatz

Außerdem präsentiert Krone den neuen Maisvorsatz der Baureihe XCollect, der ab sofort alternativ zu den bewährten Modellen der EasyCollect-Baureihen zur Verfügung steht. Damit reagiert das Unternehmen auf unterschiedliche Ansprüche und Erntebedingungen weltweit. Das neue XCollect ist in drei ­Arbeitsbreiten erhältlich: 600-3 (8 Reihen, 6 m) 750-3 (10 Reihen, 7,50 m) und 900-3 (12 Reihen, 9 m). Besonderheit des XCollect ist das Trennen von Schneiden und Fördern in zwei unterschiedlichen Verfahren.