Euterinjektor für messbare Gesundheit

 

MSD Tiergesundheit. Ab sofort bietet MSD Tiergesundheit einen neuen Euterinjektor zur Behandlung von klinischer Mastitis an. Der Injektor bewirkt ein sichtbares Abschwellen des Euters und infolge ein schnelles Abklingen der Schmerzen. Mit der speziellen Wirkstoffkombination lassen sich schmerzhafte Euterentzündungen zuverlässig behandeln.

Eine bakterielle Infektion während der Laktation kann eine fortschreitende Entzündung mit schmerzhafter Umfangsvermehrung der Euterviertel verursachen. Durch die Behandlung mit dem Euterinjektor gehen Schwellungen schnell und messbar zurück. Die nachfolgende Druckentlastung und Schmerzlinderung sind eine Wohltat für die Kuh und ermöglichen eine schnelle Genesung.

Die gezielte Wirkstoffkombination im Euterinjektor besitzt laut Hersteller eine hohe Therapiesicherheit und fördert das Wohlbefinden der Milchrinder.

  • Cefapirin wirkt bakterizid gegen ein breites Spektrum relevanter Erreger und ist kein Reserveantibiotikum. Insbesondere gegen grampositive Erreger (z.B. Staphylokokken und Streptokokken), die typischerweise Mastitiden verursachen, wirkt Cefapirin nachweislich.
  • Zusätzlich lindert die hohe Konzentration von Prednisolon Schwellungen und Entzündungen.