Druschverluste digital prüfen

 

Feiffer. Eine handliche Prüfschale in in Verbindung mit einer kostenlosen App bilden die neue Generation der Kornverlustmessung des Beratungsunternehmens. Ab Juni 2015 ist dieses Prüfsystem erhältlich.

Die Anzahl der Verlustkörner, so Dr. Andrea Feiffer, werde einfach und schnell an einer simplen Zählskala abgelesen und in die App eingegeben. Diese errechnet nicht nur den exakten Verlustwert, sondern auch den finanziellen Verlust in €/ha. Wer es noch genauer wissen möchte, wiegt die Verlustmenge mit einer Taschenwaage ab und gibt statt der Körnerzahl das Gewicht in die App ein. Das Ergebnis ist sehr präzise, weil es sich auf die konkrete Schneidwerksbreite, Schwadbreite, auf den Ertrag, das TKG sowie auf das Verfahren (Schwad/ Häcksler und Spreuverteiler ein/aus) bezieht.