Bediensysteme im Fokus

 

Claas. Auf den ersten Blick präsentieren sich die bekannten Schlepper. Auf den zweiten stößt man dann doch auf eine Reihe von Details, mit denen die Maschinen der Reihen 500, 600 und 900 weiterentwickelt wurden.

Die 900er Reihe erhält ein neues Spitzenmodell mit einer Maximalleistung von 445 PS. Weiter gearbeitet wurde an der Leistungscharakteristik der Fiat-Motoren, die laut Claas bei geringerer Drehzahl gleichwohl ein höheres Drehmoment entwickeln.  Die Abstimmung des stufenlosen ZF-Getriebes mit dem Motor wurde verbessert. Überarbeitet wurde das elektronische Informationssystem CEBIS, das unter anderem einen neuen 12 Zoll-Bildschirm und eine Benutzeroberfläche mit Schnellzugriff  „spendiert“ bekam. Daneben wurde als „Upgrade“ des Basis-Infomationsystems CIS ein CIS+ entwickelt, das u.a. einen Farbbildschirm bietet. Es ist für die Schlepper der Reihen 500, 600 und 900 verfügbar.

Bei den 500er und 600er Maschinen mit ihrem Leistungsspektrum zwischen 125 und 185 PS arbeitet das stufenlose Getriebe mit einer neuen Software. Von Claas für diese Schlepper neu entwickelt wurde die (optionale erhältliche) Vorderachsfederung.