Weltweit größte Produktionsanlage für zellbasierte Milch

Nicht nur an Laborfleisch, auch am Milchersatz wird mit Hochdruck gearbeitet. Das Startup aus Israel stellt Milchproteine auf Basis mikrobieller Fermentation her. Analog zum Laborfleisch entsteht so „tierfreie“ Milch, die aber mit dem Original von der Kuh identisch ist. Entsprechend sind die Produkte sowohl im Geschmack als auch in der Verarbeitung nicht zu unterscheiden, berichtet die Internetplattform cleanthinking.de. "Unsere Technologie liefert das authentischste tierfreie Milchprodukt auf dem Markt und ist identisch mit natürlichen Milchprodukten", sagt Aviv Wolff, Mitgründer und CEO von Remilk. Eine der größten Produktionsstätten des Unternehmens soll nun in Dänemark entstehen, wie das Unternehmen kürzlich bekannt gab.

Im Dezember endete eine Finanzierungsrunde von rund 10 Mio. € für das Unternehmen. Daran beteiligt hat sich unter anderem die Allgäuer Familienmolkerei Hochland. Die Hochlandgruppe stellt jährlich rund 380.000 Tonnen Käse her. Nachhaltigkeit spielt für das Unternehmen eine große Rolle. Daher sehe es in der Remilk-Technologie eine interessante Möglichkeit, innovative und nachhaltige Produkte zu entwickeln, so cleanthinking.de.

Foto: Microgen - stock.adobe.com