Politplünderei

Ja, geht’s noch? Die Ukraine kämpft um ihre Existenz als freies Land, und von der Bundestags-Hinterbank aus versuchen „freie“ Abgeordnete, die günstige Gelegenheit für eine Revision des Green Deal zu nutzen. Natürlich unter dem Deckmäntelchen der Verantwortung für die Welternährung. Dass der Bauernverband ins gleiche Horn stößt, macht die Sache nicht weniger schamlos. Dabei gibt es noch gar keine konkreten Vorgaben, die man jetzt umstoßen müsste. Muss man deshalb auf der Krisenwelle surfen? Lasst uns darüber reden, wenn der Krieg vorbei und die Versorgungslage klarer ist. Im Moment gibt es ohnehin keinen Handlungsbedarf. Bis zum Sonntag habe ich mich für unsere Regierung geschämt, und jetzt geht es mit Politplünderei grade so weiter!       

Ein Kommentar von Thomas Preuße

Thomas Preuße