Zukunftsstrategie. Positionspapiere der Milchwirtschaft

Im Rahmen der „Sektorstrategie 2030“ der Milchbranche findet diese Woche ein Verbändegespräch mit Bundeslandwirtschaftsministerin Julia Klöckner statt. Der Verband der Deutschen Milchwirtschaft (VDM) hat im Vorfeld in zwei Positionspapieren Stellung bezogen. Im Positionspapier über die Weichen einer zukunftsfähigen Milchwirtschaft, sehen die Verbände folgende Punkte als essentiell an:

  • Wettbewerbsfähigkeit der deutschen Milchwirtschaft erhalten und weiter ausbauen
  • Abschätzung der Kosten und Wechselwirkungen der Maßnahmen vor der Implementierung neuer Maßnahmen Auflagen und Standards vor allem in den Bereichen Gewässer-, Klima-, Umwelt- und Tierschutz
  • Schaffung von Akzeptanz und Investitionssicherheit mit einer nationalen Nutztierstrategie
  • Angemessene Investitionsförderung zur Umsetzung von Umwelt und Tierhaltungsauflagen
  • Zuschlag aus Mitteln der GAP für Tierhaltende Betriebe
  • Weiterentwicklung des Sicherheitsnetzes der GMO mit stärkerem Fokus auf Absicherung der landwirtschaftlichen Betriebe

Das zweite Positionspapier trägt den Titel „Milchproduktions- und Verarbeitungsstandort Deutschland stärken“. Hier betonen die Verbände die Verantwortung der deutschen und europäischen Milchindustrie mit hochwertigen Lebensmitteln. Um den Export auch in Zukunft nachhaltig betreiben zu können, seien folgende Punkte essentiell:

  • Leistungsfähiges und abgestimmtes Veterinärwesen, um die Exportfähigkeit in Drittländer zu sichern
  • Abbau bestehender sowie Verhinderung neuer Handelshemmnisse auf WTO-Ebene
  • Freier Warenverkehr im europäischen Binnenmarkt
  • Angleichung der Wettbewerbsregeln sowie der Lebensmittelgesetzgebung in Europa
  • EU-interne Regelungen zu Lebensmittel-, Umwelt- und Tierhaltungsstandards vereinheitlichen
  • Vergleichbare Produktions- und Verarbeitungsstandards sowie Auditierung und Überwachung von Importen nach Europa

Unterzeichnet haben die beiden Positionspapiere der Bundesverband der Privaten Milchwirtschaft (BPM), der Deutsche Bauernverband (DBV), der Raiffeisenverband (DRV), die Interessengemeinschaft Genossenschaftliche Milchwirtschaft (IGM) und der Milchindustrieverband (MIV).