PSP Pflanzenschutz-Praxis

Gelbrost I. Warrior wird aggressiver

Warum tritt Gelbrost plötzlich auch bei Weizensorten verstärkt auf, die als resistent eingestuft sind? Nach Epidemien drei Jahre in Folge bilden sich neue Vertreter der Warrior-Rasse, erläutert Kerstin Flath.

Foto: landpixel

Gelbrost II. Die Azole werden noch gebraucht!

Tritt der Gelbrost auf, kommt es auf Mittel mit schneller und dauerhafter Wirkung gleichermaßen an. Welche Wirkstoffe ambesten abschneiden, zeigen Nadja Rinke und Bernd Rodemann.

Mehr dazu finden Sie hier.

Foto: Rodemann

Getreideschädlinge. Insektizide nicht verschießen

Insektizidresistenzen sind im Getreide bisher weniger dramatisch als im Raps. Das könnte sich ändern. Udo Heimbach und Meike Brandes zeigen, dass neben den Blattläusen jetzt auch die Getreidehähnchen widerstandsfähiger werden.

Foto: landpixel

Mais. Kolbenfresser breiten sich aus

Mais in Monokultur oder in Weizenfruchtfolgen ist ein guter »Nährboden« für alle möglichen Fusarium-Arten. Lucia Ramos Romero und Andreas von Tiedemann haben untersucht, welche Arten unter welchen Witterungsbedingungen auftreten.

Foto: Ramos Romero

Turcicum-Blattdürre. Vorbeugen oder nicht?

Wenn die Turcicum-Blattdürre bei Mais früh auftritt, kann sie ertragsrelevant werden. Elisabeth Oldenburg hat untersucht, was Sie dagegen mit Fungiziden ausrichten können.

Foto: Oldenburg

Rizomania. Bricht die Resistenz?

Neuerdings werden auch in Deutschland wieder Rüben mit Rizomania-Symptomen beobachtet. Über eine erweiterte Resistenzausstattung berichten Marcel Arts, Anja Reimers und Bernd Holtschulte.

Foto: KWS

Raps. Eine Krankheit, zwei Erreger

Tritt Phoma-Befall spät auf und macht die Bekämpfung Schwierigkeiten? Dann könnte eine Erregerart verantwortlich sein, die den Raps erst im Frühjahr infiziert. Gegen diese wirken Fungizide weniger gut, hat Nazanin Zamani-Noor herausgefunden.

Foto: landpixel

Alternaria-Dürrflecken. Wie gut die Mittel noch wirken

Alternariaresistenzen gegenüber den Strobilurinen findet man in allen wichtigen Kartoffel-Anbaugebieten, bei den SDHI-Fungiziden sind sie im Kommen. Hans Hausladen, Birgit Adolf und Nicole Metz sagen, was das für die Praxis bedeutet.

Foto: Hausladen

Glyphosat. Die Chance nicht verspielen

Ob Glyphosat weiter zugelassen wird oder nicht, haben Sie nicht in der Hand. Aber Sie sollten in diesem Jahr alles tun, um die Kritiker nicht noch mehr zu reizen, meint Horst-Henning Steinmann.

 

Foto: landpixel